Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Im Brennpunkt

Mo 21.03.2016 07:04

Bilanz der Werra - Weser - Versalzung am Internationalen Tag des Wassers 2016

Download

Mo 22.12.2014 12:09

Weser-MdB: Gemeinsame Pressemitteilung vom 19.12.14/Sachargumente statt juristische Auseinandersetzungen

Ulrike Gottschalck, MdB
Achim Post, MdB
Gabriele Lösekrug-Möller, MdB
Dirk Becker, MdB
Dr.

Di 25.11.2014 15:29

Erneuter Angriff auf die Meinungsfreiheit

Das Unternehmen K+S GmbH nimmt mit einem Hamburger Anwaltsbüro die Internetseite www.wasser-in-not.de unter Beschuss, um Unterlassungen von eventueller negativer Berichterstattung zu erwirken.

Mi 13.08.2014 14:14

Bayern verbietet Fracking komplett

München - Mit einem Trick verbietet Bayern das unkonventionelle Fracking komplett. In einem Brief hat Umweltminister Marcel Huber (CSU) Regierungen und Wasser-wirtschaftsämter angewiesen, keiner dieser Fracking-Bohrungen die wasserrechtliche Erlaubnis zu erteilen.

Mo 03.02.2014 11:48

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) fordert genau wie Umweltschützer eine unterirdische Lagerung von Kaliabfällen.

"Aus umweltpolitischen Erwägungen, aus Gründen des Landschaftsschutzes und wegen der Weiterentwicklung des Stands der Technik sollte grundsätzlich eine Rückförderung mit Bergversatz vorgesehen werden", sagte er der dpa in Hannover.

Fr 31.01.2014 10:45

Antrag Kaliindustrie: alternative Entsorgungsverfahren untersuchen, Arbeitsplätze sichern.

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

die Auseinandersetzungen über die Entsorgung der Abfälle aus der Kaliproduktion spitzen sich zu. Der vom Regierungspräsidium Kassel für das Jahr 2017 prognostizierte Entsorgungsnotstand der K+S Kali GmbH macht sofortiges Handeln erforderlich. Andernfalls riskieren wir Betriebseinschränkungen und den Verlust von Arbeitsplätzen sowie hohe Strafzahlungen an die Europäische Union.

Do 23.01.2014 11:41

K+S spielt mit der Politik - Alternativen zu umweltzerstörender Abfallentsorgung werden nicht anerkannt

Der Runde Tisch Gewässerschutz Werra/Weser konnte sich auf seiner gestrigen Sitzung nicht auf ein Abschlusspapier zur Entsorgungsproblematik einigen. Dazu erklärt Marjana Schott, umwelt- und verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

Mi 22.01.2014 15:37

Offener Brief an die CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Mißfelder und Peter Beyer

Die Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft (AöW) e.V. hat bereits im August 2013 vor den Gefahren der geplanten Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen EU und USA (TTIP)gewarnt...

Mi 22.01.2014 14:26

PM der WWA: Aufbereitungsanlage für K+S-Abwässer könnte 340 Arbeitsplätze schaffen

Trotzdem verzichtet der Runde Tisch auf eine Überprüfung der Verfahren.

Die technische Machbarkeit der K-UTEC-Verfahren wird von K+S nicht mehr bestritten. Trotzdem stand ein Expertenstreit über die Höhe der Kosten im Mittelpunkt der Sitzung des Runden Tisches am 21. Januar 2014 in Heringen. Das Gremium zeigte sich überfordert und konnte keinen Beschluss fassen.

Di 21.01.2014 08:41

EU verlangt verbindlichen Plan für eine saubere Werra

Auch Hessen will weitere Ausnahmen für die K+S-Abwässer ab 2015 nicht mehr genehmigen

Erfurt. Die EU-Kommission drängt Deutschland, die Belastung von Werra und Weser mit Salzabwässern des Düngemittelherstellers K + S rasch und nachhaltig abzubauen. Das wird deutlich aus einer Stellungnahme der Kommission vom Dezember vergangenen Jahres.

Archiv... (Nur letzte Nachrichten anzeigen)

20.01.2014 - PM der WWA : Keine Spielchen mehr - Europa zeigt Entschlossenheit
03.07.2013 - Informationen zum Urteil im Klageverfahren gegen die Versenkgenehmigung (2006)
15.05.2013 - Wasser in Not!!! - Neues Informationsportal zur K+S Problematik
15.05.2013 - Aus dem "Freien Wort": Das Körnchen Salz in Thüringens Suppe
16.04.2013 - Pressemitteilung der Gemeinde Gerstungen
18.03.2013 - Petition: keine Rohrfernleitung salzhaltiger Abwässer der Kaliindustrie in die Oberweser
10.08.2012 - Modell Laugenversenkung
28.07.2011 - Dauerhaft ungeeignet
06.05.2011 - Wasserprobe in der Kritik
04.03.2011 - Wichtiger Teilerfolg zur Rettung des Trinkwassers in Gerstungen
26.10.2010 - Minister hörte sich Sorgen an
26.10.2010 - Sichere Entsorgung von Lauge weiter ungeklärt
20.01.2010 - Notbremse für Kali und Salz
10.01.2010 - Der niedersächsische Landtag spitzt zu - Absage an die "Pipeline-Fiktion" des Runden Tisches
08.10.2009 - Fernleitung ist Favorit
08.10.2009 - Das Misstrauen ist geblieben
07.10.2009 - Versenkung in Hessen stoppen
07.10.2009 - Versenkte Lauge nachgewiesen
06.09.2009 - Offener Brief der Bürgerinitiative "Für ein lebenswertes Werratal" e. V.
04.09.2009 - Mehr Rechte für Initiative Werratal
03.09.2009 - Bürgerrrechte sind gestärkt
02.09.2009 - Umweltbundesamt stärkt der Bürgerinitiative "Für ein Lebenswertes Werratal" e.V. in ihren Rechten
01.09.2009 - Eine Karikatur mit möglichen juristischen Folgen
31.08.2009 - Zoff am "Kalimandscharo"
31.08.2009 - Begrenzter Horizont
31.08.2009 - Eklat am Monte Kali - Pressemitteilung der BI
24.08.2009 - Alarm am Monte Kali - Spiegel Artikel zur Laugenentsorgung
18.08.2009 - Beschwerde gegen Entscheid des Gerichts
17.08.2009 - BI legt vor Gericht Beschwerde ein
14.08.2009 - Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Pressemitteilung der BI
17.07.2009 - Kali-Vertrag vor das Verfassungsgericht /Land in Pflicht
17.07.2009 - Müllofen: Filter ist ausgefallen
17.07.2009 - Filter hielten nicht stand
16.07.2009 - Erster Störfall im Müllofen!
24.06.2009 - Grüne: "Pure Augenwischerei"
27.05.2009 - "Runder Tisch" fordert von K+S "Trendwende"
07.05.2009 - Richter entscheiden gegen die Bevölkerung ! Pressemitteilung der BI "Für ein lebenswertes Werratal"
05.05.2009 - der Auftritt der Gutachter
04.05.2009 - Kampf gegen die Lauge
04.05.2009 - Flaschenpost: "Salz muss raus"
23.04.2009 - Juristischer Bremsversuch - Klage gegen Genehmigung des Heringer Müllofens wird am 29. April verhandelt
23.04.2009 - Vorschlag der Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V. war erfolgreich - Pressemitteilung der WWA
22.04.2009 - GAU für K+S-Gutachter - Pressemitteilung der WWA
21.04.2009 - Gericht entscheidet über Müllofen in Heringen! - Pressemitteilung der BI "Für ein lebenswertes Werratal"
21.04.2009 - Eine der stärksten Umweltorganisation erklärt sich zum Verbündeten im Streit mit K+S
27.03.2009 - Hartung: Einfluss sicher nachgewiesen
25.03.2009 - Werratal in Not? Zur Übernahme von Verantwortung für Mensch und Umwelt durch K+S
18.03.2009 - Warten auf die Daten
14.03.2009 - Tests bestätigen die Befürchtungen
12.03.2009 - Gehirnverneblung
05.03.2009 - Müllofen angefeuert!
23.02.2009 - Pressemitteilung der Gemeinde Gerstungen vom 20.02.2009
23.02.2009 - Salzlauge: Topf quillt bereits über
23.02.2009 - Erneute Bohrung: Ergebnisse erschrecken
16.02.2009 - Offene Briefe der Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V.
12.02.2009 - Entscheidung erhofft
12.02.2009 - Hartung räumt den Stuhl
12.02.2009 - Müllverbrennung in Konkurrenz
12.02.2009 - Abfall unter Tage versetzen
12.02.2009 - Verschwunden
12.02.2009 - Nachhaltig oder Raubbau?
11.02.2009 - Bürgermeister Werner Hartung verlässt Runden Tisch
05.02.2009 - "Ihr müsst dringend etwas für den Fluss tun"
05.02.2009 - Tinte unterm Kali-Vertrag
05.02.2009 - Nur ein kleiner Protest
02.02.2009 - Neue Gutachten - Müllverbrennungsanlage in Heringen darf nicht in Betrieb gehen
02.02.2009 - Presseecho der WWA Januar 2009
02.02.2009 - Minister räumt Vertragsfehler ein
31.01.2009 - Druck auf Baldus wächst
31.01.2009 - Vertrag "wie Schlüpfergummi"
30.01.2009 - Vertragstext wird geändert
30.01.2009 - Große Skepsis
29.01.2009 - Pressemiteilung des Runden Tisches vom 28.01.2009
29.01.2009 - Schminke fordert Klage
29.01.2009 - Kalivertrag: Böse Briefe und Rätselraten
29.01.2009 - Die Werra muss es ausbaden
29.01.2009 - Nicht in Einklang mit der Gesetzeslage
29.01.2009 - Runder Tisch will integriert werden
29.01.2009 - Voreilig Runder Tisch über Vertrag verwundert
29.01.2009 - "Ich lehne die Vereinbarung ab"
28.01.2009 - Stellungnahme der Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V. zum Entwurf: "Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über einen Gesamtrahmen für eine nachhaltige Kaliproduktion in Hessen und Thüringen, Entwurf, Stand 08.01.09"
28.01.2009 - Werra-Vertrag erntet keinen Beifall im Land
28.01.2009 - Kali-Streit: Empört über Entwurf
28.01.2009 - Wolf: Nur starke Worte von Baldus
26.01.2009 - Miteinander reden und insgeheim Fakten schaffen
26.01.2009 - Ein unglaublicher Vorgang!
19.01.2009 - Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V. fordert die K+S AG auf, das Gutachten zur Gewässerqualität der Werra zurückzuziehen.
13.01.2009 - Werra-Langzeitstudie: "Einseitig" und "schöngeredet"
08.01.2009 - Trinkwasserstreit geht 2009 weiter Gemeinde Gerstungen widerspricht Bergamt
06.01.2009 - Bürgerinitiative fordert Stopp
05.01.2009 - Haldentechnik soll untersagt werden
05.01.2009 - Flora, Fauna und Arbeit schützen
03.01.2009 - Überm Bohrloch wird gestritten
01.01.2009 - Pressemitteilung der BI "Für ein lebenswertes Werratal" vom 01.01.2009
29.12.2008 - Kaliproduktion soll ohne Werraversalzung auskommen
29.12.2008 - Salz-Streit: SPD fordert Pipeline
18.12.2008 - Beiträge von der letzten Werra-Weser Anrainerkonferenz in Bremen
13.12.2008 - Der Asterix aus Gerstungen
13.12.2008 - Gerstungen bleibt Amtshilfe versagt
11.12.2008 - Die Anlage darf nicht in Betrieb gehen
29.11.2008 - Genehmigung ausgeschlossen
19.11.2008 - Pipeline wird favorisiert
13.11.2008 - "Durststrecke" zu überwinden
13.11.2008 - Versenkung nun durch Hintertür?
11.11.2008 - Thüringen zieht die Notbrems
04.11.2008 - Versenkgenehmigung "nicht begründbar"
04.11.2008 - Bürgermeister Werner Hartung geht in die Offensive
04.11.2008 - K+S soll keine Lauge mehr versenken
01.11.2008 - Grundwasser-Probe in Gerstungen zeigt Beeinträchtigung
01.11.2008 - Streit noch vor erster Probe
30.10.2008 - Versenkung von Kalilauge ist Geschichte
29.10.2008 - K+S ist mit dem Entsorgungskonzept gescheitert und versucht, billig davon zu kommen
28.10.2008 - Die Kalilauge kommt wieder zurück
24.10.2008 - Stunde der Entscheidung
23.10.2008 - Gutachten soll Schäden beziffern
22.10.2008 - "Kein Sinneswandel in Sicht"
09.10.2008 - Versalzenes Wasser, versalzenes Klima
09.10.2008 - Die Wahrheit aus der Pfütze
01.10.2008 - Pressemitteilung der Gemeinde Gerstungen zum abgesagten Tiefenmonitoring durch das Thüringer Landesbergamt
29.09.2008 - Offener Brief der BI-Werratal an die Bundesregierung
19.09.2008 - K + S sucht Verwertungsmöglichkeiten für Salzlaugen - Pressemitteilung der Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V. vom 16.09.2008
07.08.2008 - Pressemitteilung der Anrainerkonferenz zur Werra-Weser-Versalzung und zu Defiziten des "Runden Tisches" in Bremen
07.08.2008 - Talsperrenwasser in die Werra?
04.08.2008 - Warum die Kopfschmerzen im Werratal verschwinden
04.08.2008 - Krebsgefahren zwingen zur Stilllegung der Kali-Halden der Kali+Salz AG in Heringen und Philippsthal - Pressemitteilung -
31.07.2008 - Pressemitteilung der Werra-Weser-Anrainerkonferenz e.V.i.G.
18.07.2008 - Post aus dem Landesbergamt
30.06.2008 - In Hessen wird der Müll knapp
30.05.2008 - Staatsanwalt soll im Laugenstreit ermitteln - Gemeinde Gerstungen wird Strafanzeige wegen der Laugenversenkung erstatten
30.05.2008 - der NDR zur Versalzung der Weser
30.05.2008 - K+S kann Springen weiter für Lauge nutzen
29.05.2008 - Bergamt verlängert Genehmigung für Kalilaugen-Zwischenlager
21.05.2008 - Nach ManipulationsvorwürfenUnabhängige Trinkwasserproben für GerstungenThüringenjornal vom 20.05.2008
15.05.2008 - Die Chronologie einer unendlichen Geschichte (Quelle MDR.de)
08.05.2008 - Trinkwassermonitoring Diskreditierung kontra Verzögerung (STZ)
08.05.2008 - Gerstungen stoppt Wasserprüfungen (TLZ)
08.05.2008 - Gerstungen: Konflikt um Wasserprobe aus Brunnen (TA)
07.05.2008 - Gemeinde Gerstungen untersagt ab sofort Messungen durch K + S an Trinkwasserbrunnen
05.05.2008 - Kundgebung gegen die Werraversalzung am 01. Mai mehr als erfolgreich
02.05.2008 - Mit Ballons gegen Versalzung
18.04.2008 - K+S beantragt Verlängerung des Speichers in Springen
11.04.2008 - Kundgebung gegen die Werraversalzung findet am 1. Mai in Gerstungen statt
02.04.2008 - Laugenversenkung - Behördengutachten wertlos?!
01.04.2008 - Höhere Belastung für Werra-Auen
28.03.2008 - K+S pumpt mehr Salz in die Werra
20.03.2008 - Zum Schutz des Trinkwassers klagt die Gemeinde Gerstungen gegen das Landesbergamt
18.03.2008 - Runder Tisch zur Werra-Verschmutzung beginnt in Kassel
14.03.2008 - Kumpel tun sich nicht weh
13.03.2008 - Runder Tisch tagt erstmals
12.03.2008 - Runder Tisch zur Werraversalzung startet Mitte März
07.03.2008 - Pressemitteilung zum Widerspruchsbescheid des Thüringer Landesbergamtes
21.02.2008 - Umweltstaatssekretär Baldus kommt nach Gerstungen u. informiert zur Gemeinderatssitzung im Rautenkranz
18.02.2008 - Werra-Anrainer werfen Düngemittelhersteller Taktieren vor
18.02.2008 - Erneute Kritik an Kali+Salz
15.02.2008 - Thüringen Journal vom 15.02.2008
14.02.2008 - Wind trägt Schadstoffe gen Süden
14.02.2008 - Kali-Reste zurück in die Stollen
14.02.2008 - Sagt K + S Ja zur Nordsee-Pipeline?
14.02.2008 - Salzbrühe ins Meer
13.02.2008 - Powerpointpresentation zur Informationsveranstaltung vom 13.02.2008
13.02.2008 - Gutachten der TU Berlin zur Müllverbrennung vom 28.01.2008
13.02.2008 - Gutachten zur Müllverbrennung "Schorling und Partner vom 30.11.2007
13.02.2008 - Presseerklärung vom 13.02.08
21.12.2007 - Verein " Anrainerkonferenz e. V." gegründet
21.12.2007 - Anrainergemeinden erheben Klage wegen der Werraversalzung gegen das Land Hessen
13.12.2007 - Podiumsveranstaltung zur Werraversalzung am 19. Dezember in Gerstungen
05.11.2007 - Gerstungen: Bundesminister wird informiert
02.11.2007 - "Das ist der lautlose Tod"
02.11.2007 - Berka/Werra: Salztest vor den Augen des Ministerpräsidenten
01.11.2007 - Informationsveranstaltung zur Laugenversenkung mit der FDP am 03.11.07 im Bahnhof-Bürgerzentrum
01.11.2007 - Informationsveranstaltung zur Laugenversenkung mit der FDP am 03.11.07 im Bahnhof-Bürgerzentrum
30.10.2007 - Ministerium weist Darstellung von K+S entschieden zurück
29.10.2007 - Ansichten eines Salzstocks
26.10.2007 - Gerstungen kämpft weiter
26.10.2007 - Presseerklärung zu Fragen der Laugenversenkung und dem Informationsstand der Gemeinde Gerstungen vom 25.10.2007
25.10.2007 - Laugen-Labyrinth
25.10.2007 - Kali + Salz + Thüringen = eine schwierige Verbindung
25.10.2007 - Die Chronologie einer unendlichen Geschichte
25.10.2007 - Streit um Laugenentsorgung wird schärfer
24.10.2007 - Guter Rat ist nun teuer - Verhärtete Fronten im Laugenstreit
24.10.2007 - Guter Rat ist nun teuer - Verhärtete Fronten im Laugenstreit
24.10.2007 - Wenn der Platz für die Salzlauge nicht reicht
24.10.2007 - Dauerbetrieb ohne Chance
24.10.2007 - Gerstungen kündigt Widerspruch an
18.10.2007 - Gerstungen fühlt sich erpresst (Hessenschau vom 18.10.2007)
17.10.2007 - Nächste öffentliche Sondersitzung des Gemeinderates zur Kalilaugenversenkung im Rautenkranz
10.10.2007 - Die Verantwortung wurde wahrgenommen
05.10.2007 - Die Verantwortung wurde wahrgenommen - Weitere Laugenversenkung im Gemeinderat abgelehnt -
05.10.2007 - Klares "Nein" zur weiteren Laugenversenkung in Gerstungen
02.10.2007 - Gerstunger Gemeinderat tagt wieder gesondert zur Problematik Laugenversenkung...
29.09.2007 - Kalikonzern ist am Zug
29.09.2007 - Salz gen Westen, Müll in den Osten
27.09.2007 - " Trinkwasser und/oder Arbeitsplätze" - Heute Abend Sitzung des Gemeinderates
24.09.2007 - Die Versenkung von Kalilauge in den Pufferspeicher "Gerstunger Mulde" bedroht in erheblichen Maße unser kostbares Trinkwasser
18.09.2007 - Stellungnahme der Gemeinde zur Einleitung von Kaliabwässern in den Gerstunger Pufferspeicher
14.09.2007 - zur Problematik "Kalilaugenversenkung"