Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Im Brennpunkt

Di 12.12.2017 16:00

PM: Gerstungen einigt sich mit K+S auf ein gemeinsames Handlungskonzept

Die im Juli begonnenen Gespräche über eine Beilegung der jahrelangen Auseinandersetzungen konnten mit einem erfolgreichen Ergebnis zu Ende gebracht werden. Zur Sicherung der Trinkwasserversorgung der Gemeinde Gerstungen wurde eine langfristige Vereinbarung mit dem Unternehmen K+S getroffen. Hierin verpflichtet sich K+S, die Gemeinde bei der Umsetzung eines gemeinsam entwickelten, umfangreichen Handlungskonzeptes zu unterstützen. Ziel ist die weitere ortsnahe und kostengünstige Versorgung der etwa 6000 Gerstunger Bürgerinnen und Bürger mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser sowie deren langfristige Absicherung. Die dafür von K+S zu übernehmenden finanziellen Verpflichtungen bewegen sich insgesamt im einstelligen Millionenbereich.

Die Gemeinde Gerstungen hat sich verpflichtet, die von ihr angestrengten Klage- und Eilverfahren gegen verschiedene wasserrechtliche Erlaubnisse im Zusammenhang mit der Salzabwasserversenkung sowie dem bereits seit 2007 nicht mehr betriebenen Pufferspeicher Gerstunger Mulde zu beenden und sich für eine einvernehmliche Beilegung der Verfahren gegen die Einleitung von Salzabwasser in die Werra einzusetzen.

Die Einigung ist daher auch ein wichtiger Baustein zur Sicherstellung des Produktionsfortganges und damit der mehr als 4000 Arbeitsplätze im hessisch - thüringischem Kalirevier Werra.

Sylvia Hartung, Bürgermeisterin der Gemeinde Gerstungen, betont: "Ich bin sehr zufrieden, dass wir einen gemeinsamen Weg gefunden haben und sicher, diesen auch in Zukunft miteinander zu gehen. Nur so können die Interessen aller Menschen in der Region gewahrt werden."

Die Vereinbarung zwischen K+S und der Gemeinde Gerstungen hat eine Laufzeit von 30 Jahren. Auch über diesen Zeitraum hinaus haben sich die Vertragspartner verpflichtet, sich bei etwaigen Meinungsverschiedenheiten um einvernehmliche Lösungen zu bemühen.

Der besondere Dank der Gemeinde Gerstungen richtet sich an alle Beteiligte, Bürger, Gemeinderäte, Mitarbeiter und Weggefährten, deren Engagement eine solche Vereinbarung erst ermöglicht hat. Hervorzuheben ist dabei der aufopferungsvolle Einsatz des leider viel zu früh verstorbenen ehemaligen Gerstunger Bürgermeisters Werner Hartung. Sein Streben nach der Sicherung der Gerstunger Trinkwasserversorgung wurde postum belohnt.

Ansprechpartner Gemeinde Gerstungen:

Sylvia Hartung
(Bürgermeisterin)
Telefon: +49 036922 245-14
info@gerstungen.de

Ulf Frank (Werkleiter)
Telefon: +49 036922 245-41
technik@gerstungen.de

Download

Druckversion