Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Im Brennpunkt

Fr 17.07.2009 15:44

Müllofen: Filter ist ausgefallen

Die Bürgerinitiative"Für ein lebenswertes Werratal" machtdaraufaufmerksam, dass es an der Müllverbrennungsanlage im hessischenHeringen zu einemStörfall gekommen ist. Sie erneuert ihre Forderungnach zusätzlicher Filtertechnik

WARTBURGKREIS (re/bs). In der Müllverbrennungsanlage Heringen ist laut Klaus Reinhardt, Vorsitzender der Bürgerinitiative aus Dankmarshausen, am 4. Juli ein Filter gerissen, sodass 90 Minuten lang giftiger Staub an die Umwelt abgegeben worden ist. Das Regierungspräsidium Kassel als Aufsichtsbehörde habe erst auf Anfrage geantwortet und erklärt, dass die Gefahrenquelle für die Bevölkerung nicht überschritten worden sei. Als Ursache des Störfalls ist ein gerissener Textilfilter angegeben worden.

"Für uns ist das wiederum ein Zeichen fehlender Fürsorgepflicht der Behörde", kritisiert Reinhardt das Vorgehen und fordert, die Bevölkerung rechtzeitig zu informieren und mit Messungen vor Ort nachzuweisen, dass keine Grenzwerte bei krebserregenden Stoffen überschritten worden sind. Gleichzeitig sieht die BI ihre Vermutung bestätigt, dass es sich bei der Müllverbrennungsanlage um eine "Billigversion" handelt. Deshalb werde an der Forderung nach dem Einbau zusätzlicher Filterstufen festgehalten. Die BI, die gegen den Müllofen geklagt hatte, aber vor dem Verwaltungsgericht Kassel unterlegen war, kündigte erneut rechtliche Schritte an.

Gemeinden auf Thüringer Seite sind insbesondere betroffen, da häufig Westwind im Werratal herrscht

Quelle: TA vom 17.07.2009

Download

Druckversion