Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Im Brennpunkt

Mo 29.12.2008 13:57

Salz-Streit: SPD fordert Pipeline

Eisenach (TA). Wegen des Entsorgungsproblems von Salzlauge des hessischen Düngemittelkonzerns Kali + Salz hat die SPD im Thüringer Landtag jetzt den zügingen Bau einer Nordsee-Pipeline gefordert. Wie die umweltpolitische Sprecherin Dagmar Becker am Wochenende mitteilte, müssen die rechtlichen Voraussetzungen schnell geklärt werden. Die Landesregierung sei bereits jetzt gefordert, eine Verständigung zum möglichen Trassenverlauf mit den betroffenen Ländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und der Stadt Bremen anzustoßen. Erst kürzlich hatte sich der Runde Tisch aus Politik, Wirtschaft und Verbänden für die Einleitung in die Nordsee statt in die Werra ausgesprochen. Dem Gremnium gehören Vertreter aus Bundesländern, Kommunen, dem Düngemittelhersteller K+S und Verbänden an. Schon seit Jahrzehnten fließt die bei der Förderung anfallende Salzlauge in den Fluss. Erst vor wenigen Wochen konnte bei Monitoring-Bohrungen in der Gerstunger Mulde nachgewiesen werden, dass die Salzlauge auch das Trinkwasser Gerstungens gefährdet. Dieser Nachweis hatte der Debatte um die Entsorgungsproblematik neuen Schwung gegeben.

Quelle: TA vom 29.12.2008

Druckversion