Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Bekanntmachungen

Mi 12.11.2003 16:00

Beschlüsse des Gemeinderates Gerstungen vom 4. Sept. 2003

In öffentlicher Sitzung des Gemeinderates vom 30. Oktober 2003 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Beschluss-Nr. 91-10/2003
Der Gemeinderat ermächtigt den Bürgermeister, den in der heutigen Sitzung vorgelegten Entwurf des Zusammenlegungsvertrages in der Fassung der gemeinsamen Beratung der Gemeinderäte Oberellen, Unterellen, Lauchröden und Gerstungen, vom 22.10.2003 zu unterzeichnen.
(einstimmig - 12)

Beschluss-Nr. 92-10/2003
Stellungnahme der Gemeinde Gerstungen zum Gesetzentwurf der Landesregierung, u. a. die Neugliederung der Gemeinden Gerstungen, Lauchröden, Unterellen und Oberellen

Der Gerstunger Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 30. Oktober 2003 mit dem Entwurf des o. g. Gesetzestextes befasst und dabei rückblickend den Meinungsbildungsprozess im Gemeinderat in der Frage der Zusammenlegung berücksichtigt.

Der Gemeinderat Gerstungen stimmt dem vorgeschlagenen Gesetzestext zu und schließt sich der Argumentation der Begründung des Gesetzentwurfes an.

Die Mitglieder des Gemeinderates stellen fest, dass bereits seit deren Gründung in der Verwaltungsgemeinschaft Gerstungen ein Prozess der Entwicklung einer effektiven, gleichermaßen leistungsfähigen Verwaltungsstruktur in Gang gesetzt und mit Erfolg verwirklicht wurde.

Auf diesem Weg fand eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der Ratsgremien der Mitgliedsgemeinden statt. Es wurden in der Verwaltungsstruktur der Verwaltungsgemeinschaft deren Potenzen, wie auch ihre Grenzen deutlich. Die gemeinschaftliche kommunale Verwaltung auf eine qualitativ neue und höhere Stu-fe der Effizienz und Leistungskraft zu stellen, führte in konsequenter Weise zur Herausbildung der Zielstellung, den Zusammenschluss der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft auf die Tagesordnung zu setzen.

Die Zustimmung zum Gesetzentwurf erfolgt in Erwartung anwachsender Verwaltungskraft, der Entwicklung höchstmöglicher Effektivität durch Bündelung des kommunalen Leistungsvermögens und Wiedererlangung investiver Handlungsfähigkeit.

Der Gemeinderat Gerstungen wird in konstruktiver Weise und im Geist des gleichberechtigten Miteinanders der beteiligten Gemeinden und künftigen Ortsteile der neuen Gemeinde zum Zustandekommen eines sinnmachenden Zusammenschlussvertrages beitragen, um der neuen Gemeinde den Weg zu ebnen, sich zum Wohle aller ihrer Bürgerinnen und Bürger erfolgreich zu entwickeln.
(einstimmig - 12)

Beschluss-Nr. 93-10/2003
Das Protokoll der letzten Gemeinderatssitzung vom 4. September 2003 wird bestätigt.
(10 Ja-Stimmen, 2 Stimmenthaltungen)

Hinweis:
Beschlussfassungen aus nichtöffentlicher Sitzung werden gemäß § 40 Abs. 2 der Thüringer Kommunalordnung auf gesonderte Entscheidung des Gemeinderates öffentlich bekanntgemacht.