Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Bekanntmachungen

Mi 08.08.2012 14:54

Anleinpflicht für Hunde in Waldgebieten gilt weiter

Für Verwirrung sorgte unlängst ein Artikel aus der TLZ über das aktuelle Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster bezüglich der Anleinpflicht bei Hunden. Eine Hundehalterin hatte gegen die Stadt Hilden geklagt und in Berufung Recht bekommen. Als Begründung hieß es, Städte könnten keinen Leinenzwang für Waldflächen erlassen. Das Urteil bezieht sich auf einen Passus im nordrheinwestfälischen Forstgesetz in dem Hunde nur abseits der Wege angeleint werden müssen.
Unbeschadet dessen weist in Thüringen das Thüringer Waldgesetz vom 18.9.2008 im § 6 Abs. 2 darauf hin, dass alle Hunde, die nicht zur Jagd verwendet werden, im Wald anzuleinen sind. Dies gilt gleichermaßen für Staats-, Kommunal- und Privatwald sowohl auf als auch abseits der Wege.
Alle Hundehalter in Thüringen dürfen also auch weiterhin die Leine beim Gassi-Gehen nicht vergessen. Im Sinne der Rücksichtnahme auf freilebendes Wild und andere Waldbesucher sollte dies eigentlich selbstverständlich sein.