Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Bekanntmachungen

Di 18.09.2007 11:54

Anordnungsbeschluss des freiwilligen Landtauschverfahrens "Läuferställe Oberellen"

Amt für Landentwicklung und Meiningen, den 28.08.2007
Flurneuordnung Meiningen
Az.:3-6-0404

Anordnungsbeschluss

1. Anordnung des freiwilligen Landtauschverfahrens "Läuferställe Oberellen"
Nach §§ 54 und 64 des Landwirtschaftsanpassungsgesetzes (LwAnpG) vom 03. Juli 1991 (BGB1. Ι S. 1418), zuletzt geän-dert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 19. Juni 2001 (BGB1.Ι S. 1149), wird das Verfahren für den freiwilligen Landtausch der unter 2. aufgeführten Grundstücke in teilen der Gemarkung Oberellen, Landkreis Wartburg, angeordnet.

Das Verfahrensgebiet hat eine Größe von ca. 8,78 ha.

Das Verfahren wird unter Leitung des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen durchgeführt.


2. Grundstücke

Dem freiwilligen Landtausch unterliegen die Grundstücke

Gemarkung: Flur: Flurstücke Nr.:
Oberellen - 534/1, 534/2, 535, 537/5, 537/6, 538/3, 538/4, 539, 539/2, 539/3,
540, 541/2, 541/3, 542 und 543


3. Anmeldung von Rechten

Die Beteiligten werden aufgefordert, Rechte, die aus dem Grundbuch nicht ersichtlich sind, aber zur Beteiligung am freiwil-ligen Landtauschverfahren berechtigen, innerhalb von 3 Monaten nach dem ersten Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieses Beschlusses bei dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen, Frankental 1, 98617 Meiningen, Postanschrift: PF 100653, 98606 Meiningen, anzumelden.

Werden Rechte erst nach Ablauf dieser Frist angemeldet, so kann das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen.

Der Inhaber eines o.a. Rechtes muss die Wirkung eines vor der Anmeldung eingetretenen Fristablaufes ebenso gegen sich gelten lassen wie der Beteiligte, dem gegenüber die Frist durch Bekanntgabe des Verwaltungsaktes zuerst in Lauf gesetzt worden ist.

4. Auslegung des Beschlusses

Eine mit Gründen versehene Ausfertigung dieses Beschlusses liegt zwei Wochen lang nach dem ersten Tage der öffentli-chen Bekanntmachung in der Einheitsgemeinde Gerstungen, Wilhelmstr. 53, 99834 Gerstungen zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus.


Gründe:
Die Tauschpartner haben die Durchführung des freiwilligen Landtausches beim Amt für Landentwicklung und Flurneuord-nung Meiningen mit dem Ziel beantragt, die Grundstücke zur Zusammenführung von getrennten Boden- und Anlageneigen-tum zu tauschen.
Es wurde glaubhaft dargelegt, dass sich der Tausch in dieser Form verwirklichen lässt. Die vorgesehene Neuordnung der Eigentumsverhältnisse entspricht den gesetzlichen Vorraussetzungen des § 53 LwAnpG. Die Tauschpartner sind sich über die eigentumsrechtlichen Regelungen einig.
Die Voraussetzungen zur Anordnung des Verfahrens liegen vor.



Rechtsbehelfsbelehrung


Gegen diesen Beschluss kann innerhalb einer Frist von einem Monat nach dem ersten Tage der öffentlichen Bekanntma-chung Widerspruch erhoben werden.
Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim

Amt für Landentwicklung und Postanschrift:
Flurneuordnung Meiningen
Frankental 1 PF 100653
98617 Meiningen Meiningen

einzulegen.

Wird der Widerspruch schriftlich eingelegt, ist die Widerspruchsfrist (Satz 1) nur gewahrt, wenn der Widerspruch noch vor Ablauf dieser Frist beim zuständigen Amt für Landentwicklung uns Flurneuordnung eingegangen ist.

In Vertretung
gez. Klaus-Jürgen Trojahn
stellvertretender Amtsleiter