Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Bekanntmachungen

Mi 08.12.2004 12:34

Dorferneuerung in Lauchröden und Neustädt

Am Ende des Jahres ist es üblich, Bilanz zu ziehen über das Erreichte. Bezüglich der Dorferneuerung in der Gemeinde Gerstungen kann man nicht ganz zufrieden sein, da wichtige Maßnahmen keine Unterstützung des Landes fanden.

Zunächst zu Lauchröden:
Der Ortsteil wurde für den Zeitraum 2004 - 2008 in das Förderprogramm aufgenommen, so dass Ende 2003 erstmals die Möglichkeit zur Stellung von Anträgen bestand.

Die von der Gemeinde vorbereitete Schaffung eines neuen Bürgerhauses wurde von der Förderstelle, dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen, bisher weder bewilligt noch abgelehnt, so dass der Antrag sich noch in der Schwebe befindet. Grund ist ganz offensichtlich Geldmangel. Neu beantragt hat die Gemeinde für 2005 nunmehr den eigentlichen Neubau des Löwen-Saales sowie eine Sanierung der alten Turm-Trafostation Hinter den Gärten als Fledermausquartier. Der für Lauchröden so wichtige Ausbau der Gerstunger Straße als Landesstraße muss wegen Abstimmungsproblemen mit dem zuständigen Straßenbauamt erneut verschoben werden.

Im privaten Bereich hatten im vorigen Jahr effektiv 15 Eigentümer Förderanträge im Wertumfang von ca. 400 T€ abgegeben, davon wurden 2004 aber nur 5, d. h., lediglich ein Drittel bewilligt. Im Vergleich zu früheren Jahren in Thüringen ist dieses Ergebnis unbefriedigend, zumal die Einwohnerschaft sich eineinhalb Jahre sehr aktiv mit der Vorbereitung der Dorferneuerung befasst hatte.
Trotzdem haben in diesem Jahr wieder 12 Privateigentümer Förderanträge für 2005 gestellt (240 T€ Bauvolumen), davon 5 bereits zum zweiten Male.

Im Ortsteil Neustädt konnte die Vorbereitungsphase mit der Fertigstellung der Dorfentwicklungsplanung erfolgreich abgeschlossen werden. Es sind klare Entwicklungsziele und Maßnahmen definiert, welche im Anerkennungszeitraum 2005 - 2009 umgesetzt werden sollen. Die Gemeinde hat als erste Vorhaben die Fertigstellung des Feuerwehrgebäudes, die Sanierung des Anglerheimes und vorbereitende Arbeiten für das Bürgerhaus "Zur Linde" beantragt.

Dazu kommen noch 13 Privateigentümer, die insgesamt ca. 240 T€ verbauen wollen und dafür 30 % Zuschüsse für 2005 beantragt haben. Für den Ortsteil ist das eine stattliche Zahl, die vom großen Interesse der Einwohner für die Dorferneuerung zeugt. Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr möglichst viele von ihnen Zuwendungsbescheide erhalten.

Generell ist festzustellen, dass die Jahre mit "Erfolgsquoten" von 70 - 80 % wohl vorbei sind und sich alle, Gemeinde und Private, künftig auf geringere Zuschüsse einstellen müssen. Die für Anfang 2005 erwartete Neufassung der entsprechenden Thüringer Förderrichtlinie soll - dem Vernehmen nach - eine Konzentrierung auf weniger Fördertatbestände enthalten. Es wird demzufolge notwendig, dass sich alle Beteiligten noch eingehender mit der Begründung und Auswahl der vorzubereitenden Maßnahmen auseinandersetzen, um die wichtigsten Ziele der Dorfentwicklung in den Ortsteilen umzusetzen.

Für die überaus angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Verwaltung, örtlichen Gremien und allen Einwohnern im Jahre 2004 bedankt sich das betreuende Planungsbüro WOHNSTADT Thüringen auf das Herzlichste und wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest sowie ein glückliches Neues Jahr.

Bernd Maisel
WOHNSTADT Thüringen