Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Do 26.03.2015 12:02

Deutsche Einheit im Rückspiegel - Zukunft im Visier

Gemeinsame Pressemitteilung der Kommunen Berka/Werra, Wildeck, Gerstungen, Dippach, Dankmarshausen und Großensee

Deutsche Einheit im Rückspiegel - Zukunft im Visier

"25 Jahre Deutsche Einheit" heißt ein Gemeinschaftsprojekt der Kommunen Berka/ Werra, Wildeck, Gerstungen, Dippach, Dankmarshausen und Großensee. Denn "was einst getrennt war, ist bereits seit 25 Jahren wieder vereint und gemeinsam stark", so Alexander Wirth, Bürgermeister der Gemeinde Wildeck, der für diese Veranstaltungen die Federführung übernommen hat. "Meine Amtskollegen, Ortsvorsteher und weitere Mitstreiter möchten den Festtag am 3. Oktober 2015 zu einem besonderen Erlebnis für Menschen in Ost und West werden lassen. "Gemeinsam wollen wir uns der großen Bedeutung der Deutschen Einheit vor 25 Jahren wieder bewusst werden", so die Aussage von Wirth. Frau Superintendentin Martina Berlich aus Eisenach sagte vor fünf Jahren anlässlich 20 Jahre Deutsche Einheit: "So gibt es zum 20jährigen Jahrestag der Deutschen Einheit einserseits die offizielle Erinnerung, was Politiker und Historiker heute in ihren Reden sagen, was in den Medien dokumentiert und kommentiert wird. Andererseits gibt es die eigenen Erinnerungen von allen, die vor 20 Jahren mit dabei gewesen sind. Und diese persönlichen Erinnerungen sind immer mit Gefühlen verbunden. Am besten ist uns das in Erinnerung, was wir mit den stärksten Gefühlen verbinden. Deshalb haben die meisten viel stärkere Erinnnerungen an den 9. November 1989 und an die jeweiligen Tage der Grenzöffnungen hier, als an den 3. Oktober 1990.” Diese Worte treffen wohl auch nach fünf Jahren noch zu. In der ersten Besprechung hat die Arbeitsgruppe die Mehrzweckhalle Wildeck-Bosserode als Veranstaltungsort festgelegt. Geplant sind am Samstag, 3. Oktober 2015 ein ökumenischer Gottesdienst, ein Festakt und ein Bürgerfest mit vielen Attraktionen.
"Eine der vielen Prioritäten ist es nun, prominente und geeignete Festredner für unsere Veranstaltung zu gewinnen", so Wirth.

Vor fünf Jahren: Brieftauben als Symbol des Friedens starten vom Schulhof des Gymnasiums in Gerstungen anl. der Feier "20 Jahre Deutsche Einheit".


Alexander Wirth
Bürgermeister Wildeck
E-Mail: buergermeister@wildeck.de

Druckversion