Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Di 01.04.2014 10:00

Storchenforschung wird fortgesetzt

Nachdem unsere Storchencam am Turm der Katharinenkirche große öffentliche Anerkennung gefunden hat (recht herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle für die Initiatoren und Spender), möchte der Adebar Bund Deutschland e. V. den nächsten Schritt zur Erforschung des Storchenlebens gemeinsam mit der Gemeinde Gerstungen angehen. Zwar gibt es durch die vielfältigen Beringungsaktionen umfangreiche Erfahrungen zur Herkunft unserer Störche, aber durchgängige dauerhafte Einblicke in das Storchenleben gab es für die interessierte Öffentlichkeit nicht.
Mittels Minikamera, welche direkt am Storchenschnabel befestigt wird, sollen rund um die Uhr die Storchenaktivitäten erforscht werden. Die zum Einsatz kommende solarbetriebene Kamera hat lediglich die Größe eines Bleistifts.
Ein weiterer positiver Effekt wird für den Tourismusbereich erhofft. Denn unser französischer Storchenmann FR Paris 7248 benutzt für den Weg ins Winterquartier die sog. Westroute, die über Südfrankreich, entlang der Ostküste Spaniens, über Gibraltar, Marokko bis südlich der Sahara ins westliche Afrika führt. Somit überbringt uns die Kamera via Internet die schönsten Bilder von seiner Reise.
Das Vorhaben ist selbstverständlich mit den Tierschutzorganisationen abgestimmt. Allerdings bleibt zu hoffen, dass die angewandte Technik keine negativen Auswirkungen auf die Gerstunger Geburtenstatistik hat.
Die Anbringung der Kameratechnik durch den Storchenexperten des Adebar Bund Deutschland e. V. ist für Dienstag, den 01.04. um 10 Uhr am Storchennest des Gerstunger Schlosses vorgesehen.
Interessierte Bürger sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Druckversion