Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Do 10.01.2013 09:36

Grußworte des Lauchröder Ortsteilbürgermeister zum neuen Jahr

Zeit zum Anfangen


Liebe Lauchröder Bürgerinnen und Bürger!

Goethe hat einmal gesagt: "Blumen und Gold zugleich - machen reich." An Gold - beziehungsweise an Euro - fehlt es uns. Blumen hingegen gibt es in unserer Ortschaft zahlreiche. Immerhin einen Schritt sind wir dem Reichtum also schon näher gekommen - zumindest im Sinne Goethes.
Aber im Ernst: Das viele Grün in unserer Gemeinde und unserer Ortschaft - fachmännisch gepflegt von vielen Profi- und Hobby- Gärtnern - ist einer unserer Schätze hier, und wir können stolz darauf sein. Und bestimmt bin ich nicht der Einzige, der sich jetzt im Winter schon auf all die schönen Blumen freut, die im Frühjahr sprießen und blühen werden, die unsere Dorfzufahrten, unseren Dorfplatz, die Sitzecken schöner machen und uns von Balkonen und aus Vorgärten anstrahlen. Bald schon werden sich die ersten Schneeglöckchen hervorwagen, gefolgt von den Krokussen, den Frühlingsboten. Bevor Sie sich zu sehr wundern, warum ich heute ausgerechnet Botanisches voran stelle, möchte ich Ihnen mitteilen:
Ich finde, dass ein jedes neues Jahr einer jungen Pflanze ähnelt.

Auch auf das neue Jahr 2013 sind wir gespannt, auch von ihm wissen wir erst wenig. Es ist noch offen für vieles, vieles ist noch möglich.
Allein schon der Terminkalender am Jahresanfang macht noch Freude: noch viele freie Blätter. Zu der Freude gehört jedoch die Entschlossenheit, die Chancen der Freiheit auch wirklich wahrzunehmen. Sich Gedanken zu machen, ob man nicht noch sorgsamer mit der Zeit umgehen, sie nicht noch besser nutzen kann.
Das bedeutet, kritisch - auch selbstkritisch - auf Vergangenes zurückzublicken. Unsere Bilanz von 2012 kann sich sehen lassen, wie ich meine. Stolz sein können wir zum Beispiel auf den weiteren zielstrebigen Ausbau unserer Infrastruktur. Dies an zahlreichen Plätzen und trotzdem hat alles funktioniert und es wird in 2013 weiter geführt.
Wenn ich auf diese Bilanz zurückblicke, dann heißt dies auch: danke zu sagen. Im Namen des Ortsteilrates sage ich Ihnen allen herzlichen Dank für Ihr Engagement im Jahr 2012! Mein Dank gilt ganz besonders dem Bürgermeister, dem Hauptamt, dem Eigenbetrieb, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, allen Mitgliedern des Gemeinderates und unseres Ortsteilrates sowie dessen Vereinen und Interessengemeinschaften, allen Ehrenamtlichen sowie allen Bürgerinnen und Bürgern Lauchröden‘ s welche sich in die Gestaltung unserer Ortschaft eingebracht haben.

Ein Jahreswechsel ist der beste Zeitpunkt, um neue Pläne zu schmieden auf der Basis der alten Erfahrungen. Und Pläne haben wir für 2013 eine Menge - im Gegensatz zu den Euros, die wir brauchen würden, um sie alle zu verwirklichen! Ich denke, wenn der geplante weitere Ausbau der Infrastruktur planmäßig fortgesetzt und unser "Brünnchen" wieder seinen Platz findet sowie endlich das Problem Haus "Deichmüller" einer Lösung zugeführt wird, dann wäre in unserer Ortschaft bereits wieder sehr vieles erreicht.
Das Jahr 2013 liegt vor uns. Tragen wir dazu bei, dass dieses junge Jahr so viel Zuwendung bekommt, so viel Liebe und Aufmerksamkeit, wie es jede junge Pflanze braucht, die wachsen und gedeihen soll.
Wir wollen auch in diesem Jahr dies in enger Partnerschaft mit all jenen welchen wir Dank gesagt haben angehen, entschlossen und zupackend, aber auch mit Augenmaß.

Ich wünsche Ihnen allen für 2013 erfolgreiches Arbeiten, erfreuliche Begegnungen und positive Überraschungen. Ich wünsche Ihnen, dass ausreichend Vertrautes bleibt, aber auch genügend Platz da ist, um das Neue wachsen zu lassen.
Goethe hatte heute das erste Wort, er soll auch das letzte haben. Lassen Sie mich mit einem Goethewort schließen, dass wir uns 2013 zum Motto machen sollten: "Wer Großes will, muss sich zusammenraffen. " In diesem Sinne: Ihnen allen ein gutes - großes - neues Jahr!

Ihr Ortsteilbürgermeister

PS.: Informieren möchte ich noch darüber, dass das Büro des OTBM Lauchröden auf Grund der Teilnahme an einer Schulungsmaßnahme vom 11.01. - 21.01.2013 geschlossen ist.

Druckversion