Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Mi 22.06.2011 10:00

Die Gerstunger Amtsbeschreibung ist wieder da und jetzt auch online...

Deckblatt der Gerstunger AmtsbeschreibungNach dem Zweiten Weltkrieg verschwand die über 300 Seiten umfassende, handschriftlich geführte und bebilderte Gerstunger Amtsbeschreibung.
Erst Ende der 90iger Jahre gelang sie zurück ins Museum Gerstungen.
Aufgrund der Unterstützung des Thüringer Museumsverbandes und der Lan-desbibliothek Jena wurde das für Gerstungen wertvolle Dokument der Heimatgeschichte in einem Projekt digitalisiert und steht nun online Jedermann zur Verfügung.

Amtsbeschreibung Gerstungen


Die nach einem vorgegebenen Schema fertig gestellte Amtsbeschreibung umfasst 314 Seiten, handschriftlich, beidseitig beschrieben und mit farbigen, bildlichen Darstellungen von Schloss und Burg Gerstungen sowie der einzelnen Vorwerke und Schäfereien illustriert. Sie liefert genaue Angaben über den fürstlichen Besitz an Gebäuden einschließlich des Inventars, an Land, über Frondienste, über Erträge der Vorwerke und Schäfereien, über die Verwaltung usw. Dieses wertvolle Dokument befand sich über 200 Jahre im Archiv des Großherzoglichen Amts Gerstungen. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts haben die Heimatforscher Superintendent Otto Stölten und der Lehrer Max Hauschild auch auf der Grundlage dieser Schrift die Heimatgeschichte weitergeschrieben.
Nach dem 2. Weltkrieg und der damit verbundenen Teilung Deutschlands verschwand für vier Jahrzehnte die für das Amt Gerstungen wertvolle Amtsbeschreibung.

Ehemalige Gerstunger Bürger, die ungenannt bleiben wollen, bewahrten die Amtsbeschreibung in Westdeutschland auf, um sie vor einer Vernichtungsaktion zu retten. Erst im Jahre 1997 wurde sie dem Museum Gerstungen übergeben.
Nach der Digitalisierung 2011, die durch den Thüringer Museumsverband mit Unterstützung der Thüringischen Landesbibliothek Jena ermöglicht wurde, ist sie inzwischen für Jedermann zugänglich, ohne das wertvolle Original bemühen zu müssen.

Das Thüringer Digitalisierungsprojekt
Digitalisierungsprojekte in Thüringen - auch unsere Werratalkeramik ist dabeiSeit 2009 realisieren das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und der Museumsverband Thüringen e. V. das Projekt "Digitalisierung musealer Sachzeugen Thüringens" und unterstützen damit die Initiative der Europäischen Kommission zur Digitalisierung des kulturellen Erbes in Europa. Ziel dieser Initiative ist der Aufbau einer zentralen europäischen digitalen Kulturgutdatenbank unter der Beteiligung von Museen, Archiven, Bibliotheken und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Europäische Digitale Bibliothek ("Europeana") wird in Form eines nichtkommerziellen Portals das kulturelle und wissenschaftliche Erbe Europas strukturiert und spartenübergreifend über das Internet zugänglich machen.

Mit dem Projekt fördert der Thüringer Museumsverband e. V. den Aufbau einer digitalen Museumsdatenbank für die Thüringer Museen und unterstützt sie bei der Aufnahme, Erschließung und Veröffentlichung der eigenen Bestände. Gegenwärtig werden in Zusammenarbeit mit der digiCULT-Verbund eG und dem Institut für Museumsforschung Berlin (SMB-SMPK) die Daten in den Online-Portalen "Museen in Thüringen" und "museum-digital Thüringen" publiziert. Über diese Partner erfolgt auch die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen, nichtkommerziellen Internet-Plattformen wie der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) und der Europeana.
Amtsbeschreibung Gerstungen gefertigt durch Amtmann GötzelAmtmann Daniel Götzel auf der Lesekanzel der Katharinenkirche - Er fertigte die Amtsbeschreibung

Download

Druckversion