Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Do 24.03.2011 09:00

Interkommunale Zusammenarbeit - "Bürgermeistertausch"

Gerstungen (01.04.2011) Nach bislang unbestätigter Information sollen sich die beiden Landräte Dr. Karl-Ernst Schmidt (Hersfeld-Rotenburg) und Reinhard Krebs (Wartburgkreis) einig sein, ein Pilotprojekt der politischen interkommunalen Zusammenarbeit zu starten. Ähnlich dem alten DDR-Motto "Von Freunden lernen heißt siegen lernen" möchte man die doch noch recht unterschiedlichen Bedingungen benachbarter Kommunen aus Hessen und Thüringen nutzen, um gegenseitig voneinander zu profitieren.

Aus diesem Grund diskutieren am Freitag nächster Woche im "Point Alpha" (neutraler Ort) die beiden Landräte und 6 Bürgermeister der Werraregion , wie die Zusammenarbeit umgesetzt werden kann. Prinzipiell besteht Einigkeit darin, dass um irgendetwas in Bewegung zu bringen, ein Tausch zwischen einem Thüringer und einem hessischen Ort erfolgen muss.

Der Thüringer Vorschlag, dass man einfach die kommunalen Einnahmen tauschen könnte, stieß leider auf hessische Ablehnung. Auch weitere Vorschläge wurden im Vorfeld geprüft, fanden jedoch keine Bestätigung auf den Landkreisebenen.
So wird es wohl doch zu der bereits mehrfach hinter vorgehaltener Hand diskutierten Variante kommen, dass die Bürgermeister der 3 Thüringer Kommunen (Gerstungen, Berka und Dippach) ihre Ämter mit 3 hessischen Kollegen tauschen. Eine offizielle Nennung der hessischen Vertreter ist noch nicht erfolgt. Durchgesickert ist, dass Wildeck und Philippsthal wohl dabei sein sollen. Ob die Stadt Heringen ebenfalls am Pilotprojekt teilnimmt und wer letztlich wo ab dem 1.des kommenden Monats Bürgermeister ist, soll das Los entscheiden.
Der Bürgermeistertausch ist auf 1 Jahr begrenzt und kann notfalls mit einer 2/3 Mehrheit der jeweiligen Räte beendet werden.

Druckversion