Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Di 08.12.2009 11:59

Information zu Sicherheit von Müllgroßbehältern

Aus gegebenem Anlass weist der Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz darauf hin, dass Kunststoff-Müllgroßbehälter, die nach DIN30700 bis zum Jahr 2000 hergestellt und vertrieben wurden, nicht über Kindersicherungen verfügen.

Im letzten Jahr passierte in Erfurt ein Unfall mit einem 10jährigen Kind, dass versuchte, Gegenstände aus einem solchen Behälter, einer sog. "gelben Tonne", herauszuholen, zwischen den Behälterrand und dem sich schließenden Deckel eingeklemmt wurde und dabei zu Tode kam.

Das heißt, es ist Kindern möglich, die Mülldeckel zu öffnen und sich in die Behälter zu beugen. Dabei können die federgespannten Deckel unkontrolliert schließen und Körperteile einklemmen. Dieser Umstand hat bereits zu mehreren tödlichen Unfällen mit Kindern geführt. Ein genereller Umtausch bzw. eine Nachrüstung der betreffenden Behälter ist kurzfristig nicht realisierbar. Alle ab dem Jahr 2000 hergestellten Behälter müssen so konstruiert sein, dass insbesondere der Kopf eines Kindes nicht zwischen Deckel und Behälterwand eingeklemmt werden kann. Technisch realisiert wurde dies z. B. durch Deckel mit Arretierungseinrichtung, welche nur mittels einer Zweihand-Bedienung geöffnet bzw. geschlossen werden kann, oder durch eine sog. Deckel-in-Deckel"-Ausführung.

Wenn ein Ersetzen von "Altbehältern" durch neue kindergesicherte nicht möglich ist, wird demnächst ein Warnschild ("Verletzungsgefahr! Bitte nicht in den Abfallbehälter lehnen!") angebracht.

Trotzdem wird nochmals an die Aufsichtspflicht für Kinder appelliert.

Druckversion