Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Mi 11.02.2009 10:27

Renovierungsarbeiten in der Katharinenkirche in vollem Gang - Kirchgemeinde bittet weiter um Spenden für den 2. Bauabschnitt

Spendensammlung für den zweiten Abschnitt der Innenrenovierung der Katharinenkirche Gerstungen (15.02.2009 - 29.03.2009)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freunde der Gerstunger Katharinenkirche!

Kürzlich äußerte ein ehemaliger Gerstunger im Blick auf unsere Kirche: "Als Kind konnte ich mir keine schönere Kirche vorstellen. Meine Heimatkirche bleibt für mich etwas Besonderes!" Vielleicht geht es Ihnen ähnlich? Bitte helfen Sie mit, dieses Gotteshaus und das Ortsbild prägende Bauwerk zu erhalten und schauen Sie mal wieder in unsere Kirche hinein - während der Renovierungsarbeiten, die seit dem 2. Februar laufen, und/oder danach anlässlich von Gottesdiensten und Konzerten.

In den nächsten Wochen und ein(e) ausgewiesene(r) Sammler/n zu Ihnen nach Hause kommen. Bitte haben Sie ein offenes Herz für unser Anliegen! Die Höhe Ihrer Spende ist in Ihr Ermessen und Ihre Möglichkeiten gestellt. Die Spenden kommen zu 100 % der Renovierung zugute! Sollten unsere Sammler/innen Sie nicht erreichen, können Sie Ihre Spende auch im Pfarrhaus abgeben oder auf das Konto der Kirchgemeinde überweisen:
Kirchgemeinde Gerstungen
Konto-Nr. 166111
BLZ: 840 550 50
Wartburgsparkasse Eisenach/Gerstungen
Stichwort: Kirchenrenovierung


Der 2. Abschnitt der Renovierungsarbeiten (1. Abschnitt: Erneuerung der Elektrik) umfasst Arbeiten im Kirchenschiff (teilweises Ausspanen der Decke, Säuberung und teilweise farbliche Neufassung der Decke; Reinigung der Emporenbilder und der einfachen Architekturteile der Brüstungen und Pfeiler; Reinigung bzw. Entfernen nicht mehr tragfähiger Altanstriche, Setzen farblicher Akzente, Rostschutzbehandlung der Nagelköpfe, Überfassen der korrodierten schmalen Goldleisten mit alterungsbeständiger Goldbronze; Retusche der Ornamente an der 3. Empore; Reinigung und Anstrich der Chorbogenwand; Anschaffung einer doppelreihigen Leuchte aus Messing, von der wir uns eine freundlichere Ausleuchtung des Kirchenschiffes und insbesondere der Emporenbilder erhoffen…)
Sicherlich werden auch nach Realisierung des 2. Bauabschnittes Wünsche offen bleiben. Aber wir dürfen uns schon jetzt auf das Ergebnis freuen.
Die Renovierung des Altarraumes sowie die Restaurierung von Kanzel, Taufstein und Lesepult stehen in den nächsten Jahren an. Für die zuletzt genannten Prinzipalstücke dürfen wir uns Hoffnung auf Zuschüsse seitens des Landesamtes für Denkmalpflege machen.

In herzlicher Verbundenheit und Dankbarkeit grüßen im Namen von Kirchgemeinde und Gemeindekirchenrat
Ihre Pfarrer Gisela und Bernd Freiberg

Druckversion