Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Aktuelles
Aktuelles
  Veranstaltungen  
  Bekanntmachungen  
  Ausschreibungen  
  Auftragsvergabe  
  Wahlen  
  Wetter  
  Amtsblatt  

Aktuelles

Di 10.06.2008 17:18

Ortskernsanierung Gerstungen

Gerstungen befindet sich seit 1993 in einem Förderprogramm für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen, welches das Land Thüringen zu zwei Dritteln und die Gemeinde selbst zu einem Drittel finanzieren. Trotz wichtiger realisierter Vorhaben be-stehen aber ganz offensichtlich noch erhebliche städtebauliche Missstände. Daher hat sich die Gemeinde entschlossen, den Jahresantrag für 2008 mit der Bitte um die Aufnahme in ein Bund-Länder-Programm zu verbinden in der Hoffnung, damit günstigere Fördermöglichkeiten zu erlangen.

Voraussetzung dafür war die Erarbeitung "Vorbereitender Untersuchungen" für die Ortskerne von Gerstungen und Unter-suhl. Das beauftragte Planungsbüro Wohnstadt Thüringen/Weimar hat - wie bereits Anfang 2007 angekündigt - dazu umfangreiche Erhebungen vor Ort durchgeführt und die Ergebnisse analysiert. Fazit: In beiden Ortskernen besteht noch enormer Sanierungsbedarf, sowohl bei den öffentlichen Straßen und Plätzen als auch in der älteren Bausubstanz. Dazu kommen noch leerstehende Anwesen, die eigentlich im Sinne von Denkmalschutz und Ortsbild unverzichtbar sind.

Nach ausführlicher Information der gemeindlichen Gremien wurde der Abschlussbericht grundsätzlich bestätigt. Der Ge-meinderat beschloss daraufhin am 27.09.2007 eine "Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Ortsker-ne Gerstungen/Untersuhl". Nach Vorlage bei der Rechtsaufsichtsbehörde erfolgt nunmehr die Veröffentlichung der Satzung, wodurch sie rechtswirksam wird. Diese neue Rechtsgrundlage für das Sanierungsgebiet nach dem Bundesbaugesetz zu schaffen, war notwendig, um durch die Gemeinde weiterhin erfolgreich Städtebaufördermittel einwerben zu können. Mit der Satzung ist auch die Festlegung von Sanierungszielen verbunden, die bereits bei der Planung aller kommunalen und privaten Vorhaben künftig zugrunde zu legen sind.

Was ist für Privateigentümer im Sanierungsgebiet künftig zu beachten?

Ab der Veröffentlichung der Satzung im Amtsblatt ist die Gemeinde gehalten, für alle Sanierungsmaßnahmen bzw. wert-steigernden baulichen Veränderungen gesonderte Sanierungsgenehmigungen zu erteilen. Dazu gehören auch ansonsten nicht baugenehmigungsbedürftige Vorhaben, die das Ortsbild beeinflussen, wie z. B. Dachneudeckung, Fachwerk- bzw. Fassadensanierung, Fenster- und Haustürerneuerung. Entsprechende Anträge mit Kurzbeschreibung sind formlos bei der Gemeindeverwaltung/ Bauamt zu stellen. Sanierungsberater werden Ortsbesichtigungen durchführen und fachliche Empfehlungen zuarbeiten; die Einrichtung regelmäßiger Bürgersprechstunden ist in Vorbereitung. Die Notwendigkeit, bei Bedarf Anträge auf Baugenehmigung oder denkmalschutzrechtliche Erlaubnis zu stellen, wird hiervon nicht berührt.

Ziel der Gemeinde ist es, den Sanierungsprozess so zu steuern, dass die Sanierungsziele umgesetzt werden und gleichzeitig das Ortsbild eine Aufwertung erfährt. Künftig sollen auch wieder Fördermöglichkeiten für Privateigentümer bestehen, um deren sanierungsbedingte Mehraufwendungen abzufedern.

Trotzdem besteht aber weiterhin die Pflicht, Gebäude und bauliche Anlagen in Privatbesitz ordnungsgemäß zu unterhalten. Noch 2008 wird die Gemeinde eine spezielle Richtlinie erlassen, welche Fördergegenstand und -höhe bei privaten Sanie-rungsmaßnahmen im Satzungsgebiet regelt. Voraussetzung ist dabei stets die Zuteilung von Fördermitteln und ein gesicher-ter Mitleistungsanteil.

Gemeindeverwaltung/Bauamt und Sanierungsberater (Tel. 0 36 43. 879 - 153) stehen für Auskünfte über das gesamte Verfahren jederzeit zur Verfügung. Über weitere Einzelheiten wird zu gegebener Zeit im Amtsblatt informiert.



Werner Hartung
Bürgermeister

Druckversion