Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil LAUCHRÖDEN
Gästebuch
Eintrag anlegen
  Einträge lesen  
Gästebuch - Einträge
Seite : 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  Weiter >> | (112 Einträge)
 
  Leser
Ich kann den Beitrag "Hilfe wie Vermüllen" nur unterstreichen.
Was bei manchen Leuten im Kopf so vor sich geht, ist mehr als unverständlich. Jeder Haushalt ist an die Entsorgung angeschlossen, Sperrmüllabfahrt inklusive. Da fragt man sich, wie blöd doch Menschen sind, die z.B. ihre Sperrmüllabholung nicht anmelden, sondern den schwierigen Weg der vollkommen hirnlosen Entsorgung im Wald wählen? Ich habe mir jedenfalls fest vorgenommen dass, wenn ich dabei Jemanden erwische, ich diese Person anzeige, das ist fakt. Allein wegen Blödheit hat die Person nichts anderes verdient.
Mittwoch, 15. April 2015 - 11:53

  Die Einheitsgemeinde Gerstungen
Homepage: http://www.gerstungen.de E-Mail: info@gerstungen.de
Auch der "Private" muss die Auflagen der Denkmalschutzbehörde beachten.
Mittwoch, 21. Januar 2015 - 10:31

  Beobachter
Mich hätte nur mal interessiert was wäre,wenn ein "Privater" seine Wände mit Brettern "verschönert" hätte.
Mittwoch, 21. Januar 2015 - 10:28

  Die Einheitsgemeinde Gerstungen
Homepage: Einheitsgemeinde Gerstungen E-Mail: info@gerstungen.de
Kommentar zum Beitrag "Der Beobachter", der sich zur Fassadengestaltung des Untersuhler Kindergarten äußerte...
Über anstehende Bauvorhaben und deren praktische Umsetzung entscheidet regulär der Eigentümer. Dies ist im Falle des Kindergartens Untersuhl die Diakonia e. V..
Außerdem muss in Bezug auf Veränderungen an Fachwerkgebäuden, welche im Ortskern von Untersuhl und außerdem im Sanierungsgebiet der Gemeinde Gerstungen liegen, noch die Zustimmung der Denkmalschutzbehörde eingeholt werden.
In Bezug auf die Bretterfassade an der Giebelseite war zu erfahren, dass das ursprüngliche Fachwerk nicht mehr instand zu setzen war.
Mittwoch, 21. Januar 2015 - 09:39

  Beobachter
Endlich ist es soweit !
Naja, wer es mag. Aber warum wurde die Veränderung der Fasade vom Fachwerk zur " Bretterfassade" überhaupt genehmigt und vor allem durch wen ? Mich würde mal interessieren was passiert, wenn ein privater Besitzer eines Fachwerkauses so etwas machen wollte oder würde ?
Scheinbar wird da mit anderen Maßen gemesssen.
Dienstag, 20. Januar 2015 - 14:26

  Jürgen Brand aus Brühl
Homepage: http://rurufi.ibk.me E-Mail: juergen.brand@netcologne.de
Ich habe jetzt eine neue Homepage mit Gästebuch. Wem dieses interessiert, der könnte mal reinschauen.

Freundlicher Gruß
Jürgen Brand
Mittwoch, 06. März 2013 - 14:12

  Joachim Hache aus Willich
E-Mail: achimhache@gmx.de
Suche auf diesem Wege Informationen über meine aus Gerstungen stammenden Vorfahren. Mein Vater, Ernst Hache, geb.02.08.1920 in Gerstungen, und mein Großvater, der ebenfalls den Namen Ernst Hache trug. Sie wohnten auf der Weinbergstraße.Ich würde gern mehr über ihr Leben und ihre Verwandtschafdt in Gerstungen erfahren. Falls mir jemand weiterhelfen kann, wäre ihr efür jede Information dankbar. MfG
Donnerstag, 28. Februar 2013 - 22:12

  Jürgen Brand aus 50321Brühl
E-Mail: juergen.brand@netcologne.de
Hallo zusammen,
weil ich damals aus politischen Gründen 4 Jahre im Zuchthaus in der DDR sitzen musste, habe ich das zweiteilige Buch "Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers"
geschrieben. Über meine Erfahrungen mit den damaligen Behörden, dem Zuchthaus, den schlimmen Haftbedingungen,
Hungern wegen Essensentzug , der fast 30 monatigen Arrest und Einzelhaft, Kontakt und Schreibverbot, sowie den Verhören der Stasi.
Das erzähle ich alles in diesem Buch.
Durch das schreiben konnte ich die Vergangenheit besser verarbeiten und ein klein wenig die Leser vor den Sozialismus warnen!
Obwohl ich keine kriminelle Straftat begangen hatte, sondern nur ein klein wenig gegen das Unrechtssystem aufmuckte,
deshalb musste ich so lange unter den Folterknechten der DDR-Justiz Leiden. Leider sitzen viele der mitverantwortlichen, noch heutzutage
in den Ämtern in den neuen Bundesländer.
Wie sie im Internet sehen können, interessierte sich mehrfach die Presse in NRW 2011 für das Buch.
Beim epubli-Verlag können sie den 1.Teil "Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers" und den 2.Teil
für 11,70€ bestellen. Als E-Book für 3,84€

Im Gegensatz dazu, war meine Kindheit aber schön, zufrieden und interessant. Deshalb habe ich darüber das Buch "Meine Kindheit in der DDR"
geschrieben. Die 3 Titel sind auch als E-Book bei Amazon zu bekommen.
Ab den 25.2.2013 erscheint das Buch "Meine Jugend in der DDR" ,ebenfalls beim epubli-Verlag.

Freundliche Grüße
Jürgen Brand
Mittwoch, 30. Januar 2013 - 15:12

  Renate u. Josef Summer aus Bregenz/Österreich
E-Mail: renate.summer@aon.at
Komplimemt-tolles Museum-sehr kompetente Führung durch die liebe Frau Drude. Es war ein Erlebnis.Wir wurden von Familie Renner für ein paar Tage eingeladen, einfach fantastisch. Wir haben viel Schönes und Interessantes erleben dürfen. Vielen Dank für die große Gastfreundschaft. Liebe Grüße an Fam. Renner Frau Drude von Renate und Josef Summer
Sonntag, 15. Juli 2012 - 21:17

  UiZ-Redaktion aus Untersuhl
Homepage: www.KirmesUntersuhl.de E-Mail: post@kirmesuntersuhl.de
Fotos vom Kirmesumzug der Kirmes Untersuhl 2011 sind Online in unserem Kirmes-Archiv unter www.kirmesuntersuhl.de
Dienstag, 13. September 2011 - 13:17

Seite : 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  Weiter >>